SChädlingsdatenbank

Die Hausratte

Zwar ist die Hausratte, zumindest in Deutschland, deutlich seltener als die Wanderratte, dennoch geht auch von ihr eine Gefahr aus. Warum das so ist, und wieso Sie bei einem Befall keine Zeit verlieren sollten, erklären wir Ihnen hier.

Sie haben einen akuten Rattenbefall im Unternehmen?

Was Sie jetzt tun können, besprechen wir gerne in einem unverbindlichen Gespräch.

Inhaltsangabe

SCHÄDLINGSDATENBANK Ratten

Die wichtigsten Informationen über Hausratten in Kürze

Hausratten sind, wie auch Wanderratten, Kulturfolger des Menschen. Sie kommen deutlich seltener in Deutschland vor als Wanderraten und leben in der Nähe des Menschen, meist in Gebäuden. Man findet sie hier vorwiegend in den oberen Stockwerken oder auf Dachböden, in der Kanalisation findet man sie nie. Hausratten in Deutschland sind auf gewissen Lebensräume beschränkt, so lebt sie hauptsächlich in Lebensmittelverarbeiteten Betrieben wie Getreidespeichern, an Häfen, Tierhaltungsbetrieben oder auch Bauernhöfen. Hausratten bevorzugen pflanzliche Nahrung wie Getreide, Früchte, Gemüse oder auch Samen, sind aber grundsätzlich Allesfresser. Sie sind sogenannte Vorratsschädlinge, die neben der Krankheitsübertragung durch Kot und Urin (die Hausratte ist verantwortlich für die Übertragung der Pest), vor allem Biss- und Knabberschäden an Lebensmitteln, Verpackungen oder anderen Gegenständen hinterlassen.

Aufgrund ihrer Köderscheue und der Unempfindlichkeit für Blutgerinnungshemmer, sind sie noch schwieriger zu bekämpfen als Wanderratten.

Haben Sie einen Verdacht auf einen Hausrattenbefall, ist es wichtig zügig zu handeln, da ein Befall oft massiv sein kann. Hausratten sind ein ernstzunehmendes Gesundheitsrisiko und können über 100 Krankheiten auf den Menschen übertragen. Ratten sind sehr schlaue Tiere und schwer zu fangen und zu bekämpfen. Wir raten, bei einem Befall dringend einen Experten zu konsultieren.

Gerne helfen wir Ihnen, in einem persönlichen Gespräch, Ihre Fragen zu klären und gemeinsam eine Lösung für Ihren Betrieb zu finden.

SCHÄDLINGSDATENBANK Ratten

Wissenswertes über Hausratten

Einige spannende und Interessante Fakten über Hausratten haben wir kompakt und übersichtlich für Sie aufbereitet:

Die Hausratte ist kleiner und schlanker als die Wanderratte, ihre Ohren und Augen sind dabei verhältnismäßig groß und sie haben eine spitze Schnauze.

Hausratten erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 17 bis 22 cm. Der Schwanz ist länger als der Körper.

Das Gewicht einer Hausratte liegt zwischen 160 und 210 g.

Das Fell einer Hausratte variiert von fast schwarz über grau bis braungrau und erscheint deutlich dunkler als das einer Wanderratte.

Die Lebenserwartung von Hausratten beträgt meist nicht mehr als 1 Jahr. Bei günstigen Lebensbedingungen oder in Gefangenschaft können sie sogar 3 Jahre alt werden.

Freigestellte Seitenansicht einer Ratte
SCHÄDLINGSDATENBANK Ratten

Besondere Merkmale und Eigenschaften der Hausratte

 
  • Hausratten sind gute Kletterer und Schwimmer.
  • Hausratten sind nachtaktiv und meiden das Tageslicht.
  • Hausratten bevorzugen warme Habitate, weshalb sie nur in Gebäuden zu finden sind, nicht in der Kanalisation.
  • Hausratten können bis zu 6 mal pro Jahr 6 – 12 Junge zur Welt bringen, die nach 3 Monaten selbst Geschlechtsreif werden. 

Wanderratte oder Hausratte? Die Unterschiede richtig erkennen

Wie kann man die Rattenarten untereinander unterscheiden? Eine Wanderratte hat ihren Bau außerhalb der Wohnung, das Nest der Hausratte muss man im Gebäude suchen. Eine Hausratte ist kleiner, wird nur bis zu 24 cm groß, der Schwanz ist im Vergleich zum Körper etwa gleich groß. Gut unterscheiden kann man sie auch an der Schnauze, die bei der Hausratte spitz ist. Der gesamte Körper ist schlanker, die Ohren etwas länger. Die Wanderratte lässt sich außerdem am Kot erkennen. Dieser ist eher rund, zischen 1 bis 3 cm groß und liegt auf Haufen zusammen. Hausratten haben dagegen länglichen Kot, der weiter verteilt ist. Rattenurin hat einen beißenden Geruch nach Ammoniak. Sollten Sie ihn wahrnehmen, suchen Sie nach Fraßspuren an Möbeln, Kabeln und Wänden. Auch dunkle Schmierspuren an Wänden sind ein wichtiges Indiz, unter anderem über die Laufwege und die mögliche Position des Baus. 

Alle Rattenarten auf einen Blick

In Deutschland gibt es nur zwei Rattenarten. Weltweit sind es 65 verschiedene. Die meisten dieser Rattenarten können in Gruppen zusammengefasst werden. Alles was Sie über Rattenarten wissen sollten, erfahren Sie hier:

SCHÄDLINGSDATENBANK RATTEN

Die Gefahr durch Hausratten

Ein Befall mit Wanderratten ist meldepflichtig! Insbesondere in Unternehmen der Lebensmittel- oder Agrarindustrie, aber auch in diversen anderen Sektoren, kann ein Befall erhebliche ökonomische Schäden nach sich ziehen. Wandernde Ratten agieren als Überträger von Tierseuchen und können über 100 Krankheiten auf den Menschen übertragen. Durch winzige Öffnungen, Spalten und Risse dringen diese Nager in Gebäude und Keller ein, wo sie durch Nagen und Fressen erhebliche Schäden an Gegenständen, Verpackungen, Lebensmitteln und Kabeln (wie beispielsweise Stromleitungen) verursachen können. Dies resultiert nicht allein in finanziellen Verlusten, sondern birgt auch bedeutende Sicherheitsrisiken, bis hin zu Kurzschlüssen oder gar Bränden.

SCHÄDLINGSDATENBANK RATTEN

Wie Sie Hausratten vertreiben

Auf die Frage, ob Sie Hausratten vertreiben oder bekämpfen sollten, kann die Antwort nur „Ja“ lauten. Jedoch nicht in Eigenregie. Besonders in sensiblen Branchen wie der lebensmittelverarbeitenden Industrie, Landwirtschaftsbetrieben, Lebensmittelgroßhandel, Einzelhandel, Supermärkten oder Betrieben mit historischen Gebäuden und Betriebsgeländen sind Eigeninitiativen wenig erfolgreich. Wenngleich sich die Ausbreitung verlangsamen lässt, ist eine effektive Bekämpfung allein nicht möglich. Hausmittel sind eher für den privaten Gebrauch geeignet und nicht für geschäftliche Zwecke.

Unsere Erfahrung verdeutlicht: Prävention ist besser als Reaktion. Wir legen großen Wert auf nachhaltige und umweltfreundliche Schädlingskontrolle, um einen Rattenbefall von vornherein zu verhindern. Wanderratten vermehren sich äußerst zügig, wie die meisten Nager. Dies kann insbesondere in Unternehmen und auf Betriebsgeländen erhebliche Risiken mit sich bringen und im schlimmsten Fall sogar zu Produktionsausfällen führen.

Haben Sie bereits einen Rattenbefall festgestellt, oder einen konkreten Verdacht, raten wir Ihnen dringend, keine wertvolle Zeit zu verlieren. Konsultieren Sie einen Experten, der die Situation mit Ihnen bespricht und einordnet. Sodass Sie die richtigen Maßnahmen und notwendige Schritte einleiten, um größere Schäden zu vermeiden.

Gerne helfen wir Ihnen, in einem persönlichen Gespräch, Ihre Fragen zu klären und gemeinsam eine Lösung für Ihren Betrieb zu finden.

BIOTEC WISSEN

Alle Schädlinge im Überblick

Wissenswertes und alles, was Sie zu bestimmten Schädlingen wissen müssen, beantworten wir Ihnen kompakt und übersichtlich in unserer Schädlingsdatenbank.

Über uns

Wir glauben daran, die traditionelle Schädlingsbekämpfung durch digitale und nachhaltige Lösungen zu revolutionieren und arbeiten seit mehr als 30 Jahren mit Leidenschaft an diesen Zielen.

Unsere Firmenhistorie

Wichtige Ereignisse und Meilensteine unserer langjährigen Firmenhistorie haben wir in unserer Chronologie aufbereitet. Von der Gründung bis heute finden Sie hier Interessantes und Wissenswertes über Biotec Klute. 

WIE GEHT ES JETZT WEITER?

Sprechen Sie mit unseren Experten

In einem kurzen Telefonat helfen wir Ihnen gerne weiter, um alle Ihre Fragen zu klären und gemeinsam eine Lösung für Ihren Betrieb zu finden – wir freuen uns auf Sie!

Biotec Klute Zentrale

Wie können wir helfen?

Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch für Ihre Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Rudolf-Diesel-Str. 35
33178 Borchen

KOSTENFREIES EXPERTENGESPRÄCH

Jetzt Termin anfragen

Nach oben scrollen