SChädlingsdatenbank

Mäuse vertreiben und effektiv bekämpfen mit unseren Tipps

Mäuse können nicht nur lästig sein, sondern auch gefährlich. Vorallem in Unternehmen können die Nager erheblichen Schaden anrichten. Von der Gefahr von Krankheitsübertragungen bis hin zu Produktionsausfällen und Schließungen von Betrieben können Mäuse gravierende Folgen nach sich ziehen. 

Um das zu verhindern haben wir alles was über Mäuse wissen sollten für Sie zusammengefasst.

Sie haben einen akuten Mäusebefall im Unternehmen?

Was Sie jetzt tun können, besprechen wir gerne in einem unverbindlichen Gespräch.

Inhaltsangabe

BIOTEC SCHÄDLINGSDATENBANK Mäuse

Maus oder Ratte? Merkmale zur Unterscheidung kompakt zusammengefasst

Mäuse lassen sich nicht immer leicht von Ratten unterscheiden. Gerade für unerfahrene Personen im Umgang mit den kleinen Nagern kann es schwierig sein diese korrekt zu erkennen. Bevor Sie selbstständig Maßnahmen ergreifen, stellen Sie daher unbedingt sicher, dass es sich wirklich um Mäuse handelt. Sollten Sie nicht verifizieren können, ob es sich um eine Maus handelt, konsultieren Sie bitte einen Experten.

Grundsätzlich unterscheiden sich Mäuse sowohl im Erscheinungsbild, als auch in der Lebensweise deutlich. Einige der wesentlichsten Merkmale von Mäusen und Ratten haben wir übersichtlich zusammengefasst:
Freigestellte Seitenansicht einer Maus

Eigenschaften einer Maus

  • Mäuse haben große Ohren
  • einen langen dünnen und behaarten Schwanz
  • behaarte Pfoten
  • eine Körperlänge von 3-10 cm
  • ein Gewicht von 12-45 g 
  • Mäuse werfen bis zu 16 Jungen 7-8 mal im Jahr, braucht nur wenig Wasser am Tag und baut ihre Nester gerne in Höhlen

Freigestellte Seitenansicht einer Ratte

Eigenschaften einer Ratte

  • Ratten hingegen besitzen kleine Ohren
  • einen dicken haarlosen Schwanz
  • große Pfoten
  • eine Körperlänge von 16-40 cm
  • ein Gewicht von 150-300 g
  • Ratten allerdings gebären lediglich 5-10 Jungen und das auch nur 3-6 mal im Jahr, sie brauchen das 10- bis 20-fache an Wasser und bauen ihre Nester je nach Art hoch oben oder unten

Mäuse sind sehr intelligent und wissen, dass in der Außenwelt große Gefahren auf sie warten. Haben sie erst einen sicheren Unterschlupf mit ausreichend Nahrung gefunden, werden sie sich dort dauerhaft ansiedeln. Diese zu vertreiben kann eine herausfordernde Aufgabe werden. Häufig kommen Hausmittel und unerfahrene Anwender an ihre Grenzen und können den Befall nicht gänzlich beseitigen oder verhindern.

Wir empfehlen, unbedingt einen Experten zu konsultieren, sobald Sie einen Befall in Ihrem Unternehmen oder auf Ihrem Betriebsgelände festgestellt haben und raten davon ab, durch Eigeninitiative zu versuchen das Problem zu beheben.

Gerne helfen wir Ihnen, in einem persönlichen Gespräch, Ihre Fragen zu klären und gemeinsam eine Lösung für Ihren Betrieb zu finden.

BIOTEC SCHÄDLINGSDATENBANK Mäuse

Die häufigsten Mäusearten

Mäuse sind besonders kleine Säugetiere, die von Menschen sowohl als putzige Tiere geliebt, als Schädlinge aber auch gejagt werden. Wir möchten Ihnen nachfolgend die bekanntesten Arten kurz vorstellen und auf ihre Besonderheiten eingehen.

Feldmaus

Erdmaus

Hausmaus

Rötelmaus

biotec Schädlingsdatenbank Mäuse

Warum sind Mäuse eine Gefahr für Unternehmen?

Je nach Betrieb spielt Hygiene eine gewichtigere Rolle. So gelten im Lebensmittelhandel oder in der Lebensmittelproduktion, im Gesundheitswesen wie Krankenhäusern oder Kliniken strengere Regeln als in anderen Branchen. Hier hat der Schutz von Patienten, Mitarbeitern, Besuchern oder Endverbrauchern oberste Priorität. 

Mäuse sind, so süß sie auch aussehen, Krankheitsüberträger. Sie übertragen Keime, Bakterien, Erreger und Viren auf Lebensmittel, Oberflächen oder in Gebäuden und fördern so das Risiko von Infektionen.

Doch nicht nur die Hygiene spielt eine Rolle. So knabbern Mäuse auf der Suche nach Nahrung Gegenstände an oder zerstören diese. Ob Kartonagen, Papiertüten oder Folien, selbst hartes Plastik oder dünnes Metall sind für die kleinen Nager kein Problem. 

Eine gründliche Vorsorge ist daher für jeden Betrieb nicht nur sinnvoll sondern auch essentiell. Das spart nicht vermeidbare Folgekosten und gewährleistet einen reibungslosen Ablauf in Unternehmen.

biotec Schädlingsdatenbank Mäuse

Was hilft schnell gegen Mäuse?

Um wirkungsvoll Mäuse bekämpfen zu können, müssen Sie zunächst sämtliche Futterquellen der Mäuse entfernen. Dies ist einfacher gesagt als getan. Im Gegensatz zu Insekten knappern Mäuse auch verschlossene Verpackungen an. Die Tiere sind sehr schlau und haben einen außerordentlich guten Geruchssinn. Unabhängig davon sollten Sie Ihre Lebensmittel immer in stabilen, geschlossenen Behältnissen aufbewahren. Dabei eignen sich Kunststoffdosen sehr gut. Pappkartons stellen für Mäuse leider kein Hindernis dar.

biotec Schädlingsdatenbank Mäuse

Mäuse vertreiben mit Hausmitteln

Welche Hausmittel können Sie effektiv nutzen um Mäuse zu vertreiben?

Bevor Sie versuchen Mäuse zu fangen oder gar zu töten, sollten Sie versuchen sie zu vertreiben.  Viele Mittel im freien Handel versprechen schnelle Abhilfe, doch nutzen diese häufig Gifte, für die es bessere Alternativen gibt. Die Gifte sind umweltschädlich, qualvoll für die Tiere und auch für Menschen und Haustiere eine echte Gefahr. Hier finden Sie einige Möglichkeiten, wie Sie Mäuse vertreiben können:

Über den Geruchssinn

Mäuse haben empfindliche Nasen und einen ausgezeichneten Geruchssinn, daher eignen sich folgende Mittel:

  • Stark riechende Gewürze wie Cayennepfeffer
  • Pflanzen wie Minze oder Kamille
  • Öle wie Pfefferminzöl oder Essig
  • Mottenkugeln
  • Mit Terpentin getränkte Lappen oder Tücher im Unterschlupf der Maus platziert, kann dabei helfen Mäuse zu vertreiben.
  • Doch Vorsicht! Der Geruch von Terpentin kann auch für Menschen sehr unangenehm sein.

Über den Hörsinn

Mäuse können sehr hohe, für den Menschen kaum hörbare Frequenzen und Schallwellen hören. Im Handel werden deshalb Ultraschall-Tiervertreiber angeboten, die die kleinen Tiere vertreiben sollen. Die Geräte lassen sich leicht installieren und können auch im Innenbereich eingesetzt werden, allerdings lässt sich nicht gewährleisten, dass der gewünschte Effekt auch wirklich erzielt wird.

Über natürliche Feinde wie Katzen

Schon immer waren Hauskatzen zuverlässige Begleiter des Menschen. Sie gehören zu den ältesten Hausmitteln gegen Mäuse. Katzen sind wahre Meister im Mäuse bekämpfen. Die Nager werden gejagt, gefangen und vielfach auch gleich verspeist. Nicht umsonst halten Landwirte auf ihren Höfen gleich mehrere Katzen, um einer Mäuseplage Herr zu werden.

So kann nicht nur die Katze selbst, sondern auch das benutzte Katzenstreu dabei helfen gegen Mäuse vorzugehen. Frisches Katzenstreu wird hierbei jedoch nicht helfen, entscheidend sind die Duftstoffe die durch Ausscheidung entstehen.
Ein nicht luftdichter Beutel mit benutztem Katzenstreu in der Nähe von Laufwegen oder Unterschlüpfen kann Mäuse vertreiben.

biotec Schädlingsdatenbank Mäuse

Wie Sie eine Maus fangen: Schmerzfrei und Umweltfreundlich

Häufig hören wir, dass Mäuse nach dem Fangen und Aussetzen wieder zurückfinden und das Problem somit nicht behoben wurde. Das ist nicht korrekt. Das Fangen eignet sich hervorragend zur Bekämpfung von Mäusen. Es ist keinesfalls notwendig, den Tieren unnötiges Leid zuzufügen oder sie gar mit Gift zu töten. Wir zeigen Ihnen, dass es Alternativen gibt und wie Sie eingesetzt werden.

Sie lernen den Unterschied zwischen Schlagfallen und Lebendfallen und mit welchen Tricks Sie Mäuse lebend fangen können.

Die Vorarbeit: Das Beheben von baulichen Mängeln

Ohne Zugang zum Betriebsgelände, kann eine Maus auch keine Nahrung oder Unterschlupf finden. Zur Vermeidung und Eindämmung einer Mäuseplage sollten Sie sich also folgende Fragen stellen:

  • Wie bekommt das Tier Zugang zum Gebäude?
  • Wo sind Schlupflöcher oder Winkel? 
  • Wo sind Schwachstellen auf dem Betriebsgelände und in den Gebäuden?
  • Lassen Sich diese Löcher und Lücken reparieren oder stopfen?
Wir empfehlen, bauliche Mängel immer zuerst zu beheben und beim Umgang mit Lebensmitteln und Müll besonders gewissenhaft zu arbeiten, damit die Nager keine Grundlage finden können. 

Welche Mäusefallen gibt es und worauf sollten Sie achten?

Symmetrische Anordnung mehrerer digitaler Schlagfallen zur Schädlingsbekämpfung von Mäusen

Die Schlagfalle

 

Man sieht sie in vielen Filmen und Cartoons: Die typische Schlagfalle mit einem Stück Käse. Dieses Prinzip besteht auch heute noch, wenn auch deutlich weiterentwickelt und verfeinert. Es gibt zwei Arten von Fallen: Schlagfallen und Lebendfallen. Bei der Wahl der Schlagfalle ist es wichtig, auf hochwertige und schlagkräftige Fallen zu setzen, die ein Tier sofort töten, und ein qualvolles Verenden vermeiden.
Die Erfahrung zeigt: Schlagfallen und Lebendfallen in Kombination mit effektiven Ködern sind ein starkes Team und überzeugen mit herausragenden Ergebnissen beim Fangen von Mäusen.

Schlagfallenbox zum Fangen von Mäusen

Die Lebendfalle

 

Eine Alternative zu Schlagfallen sind sogenannte Lebendfallen. Aber: Lebendfallen sind nur dann besser für ein Tier, wenn die Fallen in häufigen Abständen geprüft werden, damit gefangene Tiere nicht leiden oder sich selbst verletzen!

Bei der Auswahl einer Lebendfalle haben Sie die Qual der Wahl, wir empfehlen die Nutzung von Profi-Mäusestationen oder sogenannten Snapboxen. Diese sind wiederverwendbar, können ohne Gifte eingesetzt werden und eignen sich zum digitalen Schädlingsmonitoring.

Ein mal gefangen können Sie die Maus dann wieder auswildern. Achten Sie jedoch darauf, dies nicht in unmittelbarer Nähe des Geländes zu tun. So bekämpfen Sie die Nager nachhaltig und schonend. 

Eine tägliche Prüfung der Fallen ist Pflicht. Wir empfehlen daher für Unternehmen und Betriebe individuelle Lösungen zu wählen, die Fallensysteme mit Überwachung bzw. digitalem Schädlingsmonitoring kombinieren. So sehen Sie immer genau, wann welche Falle ausgelöst hat und müssen nicht mehr proaktiv prüfen. 

Mäuse fangen mit Ködern und Lockmitteln

Die beste Mäusefalle der Welt hat keinen Zweck, wenn die Maus sich nicht dafür interessiert. Damit eine Falle ihrer Funktion nachkommen kann, ist das richtige Lockmittel entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg beim Fangen von Mäusen. 

Welche Lockmittel eignen sich besonders gut für das Fangen von Mäusen?

Bei alle Lebewesen gilt, Geschmäcker sind unterschiedlich. Auch bei Mäusen ist das nicht anders. Es gibt nicht den einen Lockstoff, manchmal muss man verschiedenes testen und Geduld beweisen, bis man das Richtige gefunden hat.
Unser Geheimtipp ist Erdnussbutter, die kleinen Mäuse lieben sie und können nicht genug davon bekommen und der Geruch wirkt wie ein Mäuse-Magnet. Auch Nuss-Nougat Creme oder Schokolade eignen sich hervorragend und schmeckt nicht nur den Mäusen. 

Andere Lebensmittel die sich gut eignen sind:

  • Käse
  • Rosenholzöl.
  • Brot mit Kruste
  • Speck
  • Nüsse
  • Chemische Lockstoffe aus dem Fachgeschäft (auf den Einsatz von Giftködern gänzlich verzichten)
Sollten Sie sich unsicher sein, ob es sich um einen Giftköder handelt, konsultieren Sie bitte einen Fachmann, bevor Sie diesen auslegen. Gerade Köder von minderer Qualität geben die Giftstoffe an die Umwelt ab und sind eine Gefahr für Mensch und Tier.

Zusammenfassung

Ein Mäusebefall im Unternehmen ist eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Zwar gibt es viele Hausmittel für das Vertreiben von Mäusen in Unternehmen, nicht jede funktioniert jedoch für jede Lage und Situation gleichermaßen. Es kann nötig sein, verschiedene Mittel auszuprobieren, um das Richtige zu finden. Das kostet Zeit, in welcher sich der Befall häufig weiter vermehrt und das Risiko erhöht, ernsthafte finanzielle Konsequenzen nach sich zu ziehen.

Damit diese Situation gar nicht erst eintritt, sollten Sie sich unbedingt von einem Experten zu Ihrer individuellen Situation beraten lassen, und erste mögliche Maßnahmen gemeinsam zu besprechen. Es gibt viele nachhaltige, effektive und giftfreie Möglichkeiten zum Bekämpfen oder Vertreiben von Mäusen, die Ihren laufenden Betrieb nicht in Gefahr bringen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Über uns

Wir glauben daran, die traditionelle Schädlingsbekämpfung durch digitale und nachhaltige Lösungen zu revolutionieren und arbeiten seit mehr als 30 Jahren mit Leidenschaft an diesen Zielen.

Unsere Firmenhistorie

Wichtige Ereignisse und Meilensteine unserer langjährigen Firmenhistorie haben wir in unserer Chronologie aufbereitet. Von der Gründung bis heute finden Sie hier Interessantes und Wissenswertes über Biotec Klute. 

WIE GEHT ES JETZT WEITER?

Sprechen Sie mit unseren Experten

In einem kurzen Telefonat helfen wir Ihnen gerne weiter, um alle Ihre Fragen zu klären und gemeinsam eine Lösung für Ihren Betrieb zu finden – wir freuen uns auf Sie!

Biotec Klute Zentrale

Wie können wir helfen?

Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch für Ihre Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Rudolf-Diesel-Str. 35
33178 Borchen

KOSTENFREIES EXPERTENGESPRÄCH

Jetzt Termin anfragen

Nach oben scrollen